Oliver Weber begann mit dem Studium der Musikwissenschaften an der Universität Zürich, sowie Orgel bei Janine Lehmann und privater Kompositionsunterricht bei Rudolf Kelterborn in Basel. Anschließend instrumentale und elektroakustische Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Michael Jarrell, Dieter Kaufmann und Wolfgang Mitterer. Seit 2004 tritt er regelmäßig als Interpret seiner eigenen und elektronischen Werke anderer sowie als Improvisator im In- und Ausland auf: Wien Modern, SICMF Südkorea, New Music Week Shanghai, elektronischer Frühling Wien, Grabenfesttage Wien, Kulturfestival Origen, Ensemble Nikel, Ensemble Phace, u. v. m.  

Mehrfache Werk- und künstlerische Schaffensbeiträge des Aargauischen Kuratoriums, Theodor-Körner-Preis, Staatsstipendien für Komposition der Republik Österreich, mehrere Arbeitsstipendien des BUKK Österreich u. a. Teilnahme am International Young Composers Forum Tactus in Brüssel. 2013 Artist in Residence am ICST Zürich. Oliver Weber lebt und arbeitet als freischaffender Komponist und Musiker in Wien.